DOWNLOAD
TeXnicCenter (64-Bit)
* Download informationen

Redaktionsbewertung

Einbetten TeXnicCenter (64-Bit) Download

Userurteil

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von pro.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzprodukte angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukte und Deinstallationsanleitung.

Sicherheits-Check

Lizenz:
Sprache:
 
System:
Win XP/Vista/Win 7/Win 8
Dateigröße:
7,6 MB
Aktualisiert:
27.03.2013

TeXnicCenter (64-Bit) Testbericht

Der LaTeX-Editor TeXnicCenter erleichtert die Arbeit mit dem Textsatzsystem deutlich.

Funktionen

  • Editor mit Syntax-Hervorhebung für (La)TeX-Dokumente
  • Erstellen, Kompilieren und Ausgeben von TeX-Dokumenten
  • Fehlerbetrachtung im kompilierten Dokument
Möchte man das Textsatzsystem TeX bzw. das um Makros erweiterte LaTeX bedienerfreundlich einsetzen, kommt man um einen passenden Editor nicht herum. Schließlich ist TeX eine Makrosprache, die den Code interpretiert und kompiliert, aber nie auf eine grafische Bedienung ausgelegt wurde.

TeXnicCenter ist neben TeXmaker der bekannteste Editor für Windows. Zwar sind auch universelle Editoren wie Notepad++ oder UltraEdit in der Lage, den TeX-Code darzustellen, eine speziell an (La)TeX angepasste Umgebung bieten sie jedoch nicht. Hier kann TeXnicCenter glänzen: Die Software ermöglicht das Erstellen, Kompilieren und Betrachten des Dokuments mit einem Mausklick. 

Der wohl größte Vorteil aber besteht in der Möglichkeit, alle LaTeX-Befehle über die Symbolleiste aufzurufen. Selbst aufwendige mathematische Konstrukte lassen sich ohne viel TeX-Wissen setzen. 
So wird das etwas schwerfällig zu bedienenden, aber in puncto Typographie unübertroffenem Textsatzsystem leichter zu handhaben.

Hinweis:
Um LaTeX einzusetzen, wird eine TeX-Distribution (MikTeX oder TeX-Live) benötigt. Diese muss vor dem Editor installiert werden. Des Weiteren benötigen Sie zum Betrachten des ausgegebenen Instruments einen Betrachter. Für PDFs empfehlen wir Ihnen aufgrund der hohen Geschwindigkeit Sumatra PDF. Eine kurze Anleitung zum Einrichten von Sumatra PDF unter TeXnicCenter finden Sie hier.

Neulingen im Umgang mit LaTeX empfehlen wir, die Einführung in LaTeX zu lesen. Zudem erhalten Sie auf bei der Deutschsprachigen Anwendervereinigung LaTeX (dante) Hilfe und Tipps.

Der hier angebotene Download beinhaltet die Beta-Version, die allerdings im Test fehlerfrei und ohne Bugs arbeitete. Eine 32-Bit-Version ist von TeXnicCenter ist ebenfalls erhältlich.

Wer das Textsatzsystemes LaTeX testen möchte, ohne diverse Programme zu installieren, sollte einen Blick auf die Webapp SpanDeX werfen.
Fazit: Dank TeXnicCenter wird die Arbeit mit LaTeX deutlich erleichtert. Um eine Einarbeitung in TeX kommt man nicht umher, allerdings wird diese deutlich angenehmer.

Pro

Contra

  • Manuelle Angabe von Programmpfaden während Installation
  •  

Kommentare

Leider sind Sie momentan nicht eingeloggt, um die Kommentare schreiben zu können!
Haben Sie bereits einen pro.de Account? Dann können Sie sich hier anmelden.

Login

Oder werden Sie kostenlos Mitglied bei pro.de:

Registrierung

Artikel verlinken

  • URL
  • LINKCODE [HTML]
  • LINKCODE [BBCODE]